Kuba auf einem Katamaran entdecken: Ein einzigartiges Erlebnis

Februar 22, 2019

Katamaran-Tour Kuba: Mein erster Segeltörn mit Sailsquare!

Mein Name ist Alyzée Joy Montana, ich bin 26 Jahre alt und starte soeben in den coolsten Job der Welt. Meine Mission: Alle Ozeane entdecken und den Zauber des Segelns mit der Welt teilen.

An einem Donnerstag, dem 1. März, ist der große Tag gekommen. Mein erster Arbeitstag bei Sailsquare. Meine Erwartungen? Das Team kennenlernen und mich in meinen Job einfinden, bevor ich in einigen Wochen meine erste Reise antrete. Die Realität? Am nächsten Tag direkt Abflug nach Kuba, um auf einem Katamaran das Land zu erkunden.

Ehe ich mich versehe, befinde ich mich einen Tag später, 7000 km von meinem neuen Büro in Mailand entfernt, auf Kuba. Die Karibikinsel begrüßt mich mit ihrem einzigartigen Charme aus vergangenen Tagen, mit Salsamusik und dem Geruch von Zigarren!

 

Am Ablegehafen angekommen, lerne ich meine Crew kennen und wir hissen gemeinsam die Segel. Auch nach Stunden kann ich mich noch immer nicht satt sehen an der Schönheit der Landschaft und ich freue mich wie ein kleines Kind über mein erstes Segelerlebnis.

Was mich jedoch am meisten beeindruckt ist die ausgelassene Stimmung an Bord. Völlig Fremde begeben sich auf ein gemeinsames Abenteuer auf See … Ich habe mir das Kennenlernen irgendwie schwieriger vorgestellt. Zuerst sind alle ein wenig zurückhaltend und unsere Gespräche beschränken sich auf zwei drei Banalitäten. Doch schon nach kürzester Zeit lernen wir uns besser kennen, funktionieren als Crew zusammen und teilen unvergessliche Momente. Innerhalb nur einer Woche werden aus Fremden Freunde!

Die Nähe und Vertrautheit untereinander berührt mich. Es ist nur eine kurze Zeit, die wir gemeinsam verbringen. Dafür aber eine intensive. Ein Gefühl, das mir unbeschreiblich erscheint. Man muss es erleben, um es zu verstehen.

Darüber hinaus fühlt man sich auf einem Segelurlaub wie in einer anderen Welt! Vergiss alle vermeintlichen Klischees! Diese Art des Reisens ist keineswegs unzugänglich oder unbequem, wie es sich manche eventuell vorstellen.

Ich teile meine Kabine mit Ella, einer jungen Israelin. Wir haben allen erdenklichen Komfort: ein Doppelbett, ein eigenes Bad und sogar Schränke, in denen wir unser Hab und Gut verstauen können. Es fehlt uns an nichts!

Jeder Tag ist ein neues Abenteuer!

Auf unseren Landgängen erkunden wir idyllische Orte, abseits der ausgetretenen Pfade, weit weg von touristischen Gebieten.

Wir erleben Abenteuer und fühlen uns wie echte Piraten der Karibik! Und ja, ich meine es wortwörtlich! Wir tauschen eine Flasche Rum gegen drei große Hummerfische… etwas ähnliches habe ich noch nie erlebt!

Wir grillen unseren Hummer, trinken Piña-Colada am Strand, probieren lokale Spezialitäten (hauptsächlich Fisch, aber in verschiedenen Versionen zubereitet: Kebabs, Tartar, kurze Bouillon …) und genießen die wundervollen Sonnenuntergänge.

Jeder einzelne von ihnen magisch! Jeden Abend wartet ein neues Schauspiel auf uns: Manchmal verfärbt sich der Himmel blau, manchmal orange… Farbschattierungen, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Wie ein Gemälde mit Pastellfarben in den Horizont gezeichnet.

Nach und nach weicht die Dämmerung und es beginnt der Zauber der Nacht. Es gibt keinen besseren Ort auf dieser Welt um einen Sternenhimmel zu beobachten, als an Deck eines Katamarans mitten auf dem Meer. Es ist ein echtes Schauspiel, das uns diese mondlose Nacht bietet.

Am frühen Morgen mache ich mit Tommaso Sport, verlasse die Kabine, und starte meinen Tag mit einem Sprung in das türkisfarbene Wasser. Am Strand entlang schwimmen – Brustschwimmen und Kraulen – bevor bevor ich auf das Deck zurückkehren und für eine halbe Stunde ein Workout absolviere. An manchen Tagen, mache ich es zu meinem Morgenritual 10 km am Strand entlang zu Joggen … Ich fülle meine Lungen mit frischer Meeresluft und genieße die wunderschönen Landschaften. Man könnte fast meinen, dass ich noch immer träume…

Mein erstes Segelabenteuer war voller Erlebnisse. Gleich nach dem Ablegen hatte jeder seine Lieblingsbeschäftigung an Bord gefunden: Von Meditationsübungen, über Lesen, bis hin zum testen von Segelmanövern, Angeln, Kochen sowie einem Aperitif bei Sonnenuntergang …