6 Tipps, um das Meer auf deinen Reisen zu schützen

Erfahre mehr über nachhaltigen Tourismus und genieße die Natur, ohne sie zu schädigen..

Urlaub bedeutet Ruhe, Unbekümmertheit und Entspannung. Vor allem bei einem Segelurlaub verbringen wir viel Zeit in der Natur. Deshalb ist es besonders wichtig, bestimmte Verhaltensregeln zu beachten, um die Nähe zur Natur zu genießen, ohne diese zu zerstören.
Egal in welches Land du reist, wir haben einige Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du wunderschöne Orte besuchen kannst, ohne schädliche Spuren zu hinterlassen.
Mit diesen 6 Tipps kannst du dazu beitragen, dass die Ort, die du besuchst, auch für zukünftige Generationen so gut wie möglich erhalten bleiben.

Reduziere deinen Plastikverbrauch auf ein Minimum

Beginne damit Kunststoffflaschen und Plastikgläser durch eine Thermoskanne zu ersetzen. Obwohl die Verwendung von Einwegprodukten und -geschirr als schnellste und einfachste Lösung erscheinen mag, ist ihre Auswirkung auf die Umwelt verheerend.
Eine weitere Alternative ist kompostierbares oder biologisch abbaubares Geschirr. Nach Gebrauch kannst du dieses im nächsten Hafen, in einem Container mit organischen Abfällen entsorgen.

Wirf Zigarettenstummel nicht ins Meer

Zigarettenkippen gehören zu den häufigsten Abfällen in unseren Ozeanen und es dauert Jahrzehnte, bis sich diese vollständig zersetzen. Sie machen zwischen 30% und 40% der häufigsten Abfälle im Mittelmeer aus. Ein wichtiger Punkt nachhaltigen Reisens ist deshalb: Niemals Zigaretten ins Meer werfen! Verwende stattdessen Aschenbecher.

Verschwende kein Süßwasser.

Die Süßwasserversorgung auf einer Yacht ist begrenzt. Deshalb sollte man sparsam mit frischem Wasser umgehen und es nicht unnötig laufen lassen. Die Reduktion des Frischwasserverbrauchs ist unerlässlich. Spüle dein Geschirr mit Meerwasser und reinige das Boot damit.

Verwende ökologische Sonnencreme und Duschgel

Unser Duschgel sowie unsere Sonnencreme landen direkt in den Ozeanen und sind sehr schädlich für den marinen Lebensraum sowie das Ökosystem. Versuche diese weitestgehend zu vermeiden und achte auf die Inhaltsstoffe der Produkte. Oxybenzon enthalten in vielen Produkten, ist beispielsweise eine giftige Substanz für deine Gesundheit sowohl als auch für die Umwelt.

Kehre mit unvergesslichen Erinnerungen und nicht mit “Souvenir” aus dem Meer zurück

Das einzige Souvenir, das du von deinem Urlaub mit nach Hause nehmen solltest, sind wunderbare Erinnerungen. Schieße Erinnerungsfotos, sammle schöne Momente und genieße deinen Urlaub, ohne die Umwelt dabei zu zerstören.
Muscheln, Seesterne und Korallen sind in ihrer natürlichen Umgebung viel schöner zu sehen als in deinem Wohnzimmer. Wir sollten nicht vergessen, dass das Sammeln dieser Elemente von Stränden und Meeresboden als schwerer Diebstahl angesehen wird und zu einer Strafe von 1.500€ bis hin zu 9.000€ führen kann.

Störe weder Delfine noch andere Meeresbewohner

Wir wissen wie schön es ist, Meeresbewohner zu beobachten: Neben Delfinen segeln, Wale bestaunen, … (die Wahrscheinlichkeit, dass du den Tieren auf deiner Segelreise begegnest ist hoch). In diesen Fällen verspürt man automatisch den Impuls, sich ihnen zu nähern und sie zu berühren. Dies ist allerdings schlecht für die Tiere. Du solltest ihren Lebensraum respektieren. Riskiere nicht, versehentlich ihre empfindliche Haut zu verletzen.
Indem wir einen angemessenen Abstand zu den Tieren einhalten, geben wir ihnen ein gutes Gefühl und sie müssen nicht wegen uns die Richtung ändern. Genieße den Moment und versuche nicht, sie zu verfolgen, ins Wasser zu springen oder Lebensmittel oder Gegenstände jeglicher Art ins Meer zu werfen.
Komm an Bord und reise nachhaltig, mit Sailsquare!